Wälder, Wiesen, Aussichten

Die Region Železná Ruda ist ein Bestandteil des Berglandes Železnorudská hornatina, wo die Höhenunterschiede größer als im Gebiet des Böhmerwaldgeländes sind. In ihrer vollen Pracht zeichnet sich hier vor uns das Bergpanorama mit dem Berg Špièák (Spitzberg) und seinem neuen Aussichtsturm, mit dem Berg Jezerní hora (Seeberg 1343 m) und den Karen beider Seen, sowie der Bergrücken Pancíø mit seinen Dominanten Pancíø (Panzer), Mùstek (Brückel) und Prenet, der Berg Falkenstein (mit Wasserfällen und Urwald an dessen Hängen) sowie der höchste Gipfel des Böhmerwaldes und Bayerischen Waldes - der Große Arber (Velký Javor, 1456 m).

Unvergesslich – direkt von der Seilbahn auf den Panzer (Pancíø) ist auch der Blick auf den Kunischen Wald (Královský hvozd) mit dem Berg Oster (Ostrý) – einem der schönsten Gipfel der Böhmerwaldes und des Bayerischen Waldes. Bei guter Sichtbarkeit, insbesondere im Herbst und im Winter, sieht man von den Berggipfeln aus die sich am Horizont ganz deutlich zeichnenden Alpenkämme.

Böhmerwald, die verträumte Berglandschaft, die rauschenden Wälder, Nassgallen und Hochmoore – die sog. Böhmerwald filze mit ihrer typischen nordischen Torfmoorvegetation bilden zusammen mit dem benachbarten Bayerischen Wald die größte grüne Insel in Mitteleuropa. Železná Ruda grenzt sowohl an den Nationalpark Böhmerwald (Šumava) – den größten Nationalpark in der Tschechischen Republik, als auch an den deutschen Nationalpark Bayerischer Wald. Einige Gebiete werden der Natur selbst zur Erneuerung überlassen.