Seen, Bäche, Flüsschen

Das größte Kleinod in der Region Železná Ruda und Böhmerwald sind ihre Seen vom Gletscherursprung, die einzigen in der Tschechischen Republik. In dem Naturschutzgebiet Schwarzer und Teufelssee (Èerné a Èertovo jezero) befinden sich die größten und tiefs ten Seen, Laka ist der am höchsten gelegene, aber zugleich der kleinste und seichteste der Seen.

Durch das ganze Gebiet Železná Ruda verläuft die europäische Hauptwasserscheide. Die Wässer aus Mooren, Sümpfen und Quellgebieten enden entweder im Fluss Øez ná/Regen, der in Deutschland in die Donau mündet und sich dann zusammen mit ihr ins Schwarze Meer ergießt, oder im Flüsschen Køemelná, das sich mäanderartig durch die Bergwiesen schlängelt, um sich später in ein tiefes Tal einzuschneiden und nach seinem Zusammenfluss mit dem vielleicht schönsten Fluss Böhmens - dem wilden steinigen Vydra in Èeòkova Pila den Fluss
Otava bildet.

Der dritte Fluss heißt Úhlava und bildet das tiefste Tal des Böhmerwaldes von Brèálník bis nach Hamry, wo er in den Fluss Úhlava mündet. Der Bach Bílý potok bildet auf seinem oberen Lauf den höchsten Wasserfall im Böhmerwald, der Bílá strž heißt. DieWässer der Flüsse Køemelná und Úhlava enden in der Moldau und in der Elbe und mit diesen in der Nordsee.